icon facebook icon instagram icon mail icon telefon

Wallanlagen

Das blühende Band um die Altstadt

Wo 1200 Jahre Stadtgeschichte schlummern und entdeckt werden wollen

Seit dem Mittelalter umrahmt die Wallanlage den historischen Stadtkern. Entdecken Sie die alten Geschichten, die die Mauern, Türme und Winkel seit Jahrhunderten erzählen, und die neuen Geschichten, die die Landesgartenschau mit blühenden  Gärten und Naturschönheiten schreibt.

Ein schmaler Pfad entlang der Stadtmauer bringt Sie dicht heran an die blühenden Stauden, die das alte Gemäuer zieren. Gartenschaufeeling pur erleben Sie bei den Ausstellungsbeiträgen: Entdecken Sie die Hausgärten von heute und von morgen, von modern bis naturnah. Auch die Grabgestaltung hat hier ihren Platz.

Auch außergewöhnliche Beiträge wie der Porzellangarten können Sie auf dem Wall entdecken. Der Garten, der in Zusammenarbeit mit der Porzellanmanufaktur Fürstenberg und der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe entstanden ist, zeigt das Weserbergland aus einer völlig neuen Perspektive: 1500 Porzellanteller zeichnen die Weserwellen nach, Sternmoos die Kuppen des Weserberglandes.

Zur Ruhe kommen Sie im Lesegarten am Denkmal von Hoffmann von Fallersleben, der Dichter des Deutschland-Liedes, der als Bibliothekar von Corvey neben der ehemaligen Klosterkirche seine letzte Ruhe fand. Ein Bücherschrank, gemütliche Sitzmöbel und neu angelegte Blumenbeete schaffen eine grüne Insel fernab von Stress und Hektik, die Sie zum Schmökern und Entspannen einlädt. Sonnensegel und Lampions sorgen für eine gemütliche Atmosphäre bei regelmäßigen Veranstaltungen wie Lesungen und Vorträgen. Das Programm finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Zwei neue Spielplätze laden Kinder und Jugendliche zum Toben und Träumen ein: Die Welt des Mittelalters am Nicolaitor mit seiner mittelalterlichen Höxteraner Stadtsilhouette wird mit seinem Handwerker-Viertel, Marktständen und den Corveyer Kirchtürmen zum Abenteuerland und lässt Kinder die Stadt Höxter aus einer

historischen Perspektive betrachten. In der Märchenwelt an der Luisenstraße können Kinder einen Rapunzelturm mit Rutsche und langem Zopf zum Hochklettern erkunden. Wackelige Stege führen zu einem verwunschenen Schloss. Drumherum wartet ein Hügelland mit Schaukelwiese und Kletterwald. Auf dem Berliner Platz kommen Sie beim Freiluftschach zum Zug.

Vom Wall ist es nur ein Katzensprung in die Höxteraner Altstadt mit ihren schönen Fachwerkfassaden, Cafés und kleinen Geschäften. Schlendern Sie durch Höxters lebendige Fußgängerzone und stärken Sie sich mit einem leckeren Mittagessen oder Stück Kuchen, bevor die Entdeckungsreise auf der Landesgartenschau weitergeht!